Evolution -> Kmail -> Outlook

Welche Probleme hat man wenn man seine Kontakte von Evolution nach Outlook exportieren will ? Man kann in Evolution alle Kontakte in einem grossen File speichern, nur kann Outlook hier nur den ersten Eintrag in sein Adressbuch übernehmen *mist. Oder aber man nimmt sich einen Abend Zeit und speichert alle Kontakte fein säuberlich auf seiner Festplatte ab. Das wird bei einer Kontaktsammlung > 20 sportlich (finde ich jedenfalls).

Was macht man nun ? Richtig ! Man verwendet “the one and only”: KONTACT !

Das Vorgehen ist recht simpel. In Evolution markiert man einfach alle seine Kontakte und speichert diese in einer *.vcf Datei. Danach startet man das wirklich wunderschöne Kontact (als Alternative auch direkt das KAddressbook), wechselt in sein KAdressbuch und erstellt dort erstmal ein neues Adressbuch. Das soll die eigenen Kontakte vor Verwüstungen schützen. Dann blendet man alle anderen Adressbücher, die nicht benötigt werden, aus. Nun importiert man einfach die in Evolution erstellte *.vcf und siehe da, alle Kontakte die nach Outlook sollen sind zu sehen. Nun einfach wieder alle Kontakte markieren und exportieren (am besten gleich in das vCard 3.0 Format).

Das KAddressbook wartet nun mit ein paar Popups auf und zu guter letzt fragt es, ob man die Kontakte in mehrere Dateien speichern möchte. Natürlich, dafür sind wir hier.

KDE Popup

Jetzt kan man einfach die Kontakte per Kmail an den Outlook User schicken und der kann sich Gedanken darüber machen warum er erst so drittklassige Software wie Evolution eingesetzt hat und warum er nun Outlook verwendet.

Viel Spass beim Nachmachen